Aktuelle Mitteilungen des Landesanglerverbandes
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen aktuellste Informationen und Mitteilungen zu Themen der Angelfischerei geben, sowie in komprimierter Form aktuelle Hinweise, Hintergrundberichte oder Pressemitteilungen veröffentlichen.

vor

PM LAV: 7 statt 5 Dorsche – Angler erhalten Erhöhung des Baglimits

Görslow, den 16.10.2018

Pressemitteilung

________________________________________________________________________________

7 statt 5 Dorsche – Angler erhalten Erhöhung des Baglimits

Der Landesanglerverbandes M-V e.V. (LAV M-V e.V.) sieht diese gelockerte Tagesfangbegrenzung als einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Ursprüngliche Forderung des LAV M-V e.V. waren 10 Dorsche als Baglimit für 2019.

„Die Entscheidung, das Baglimit für 2019 auf 7 Dorsche anzuheben, werten wir als kleinen Erfolg. Immerhin drohte für 2019 ein Aussetzen der Anhebung, die Erhöhung ist ein Zugeständnis. Darauf können wir aufbauen.“, konstatierte Axel Pipping, Geschäftsführer des LAV M-V e.V. 

Grundlage für die geforderte Lockerung der Tagesfangbegrenzung für Angelfischer ist der gewachsene Dorschbestand. Der Bericht der ICES (Internationaler Rat für Meeresforschung) weist eine klare Erholung des Nachwuchsjahrganges 2016 aus. Auf Grundlage dieser Berichte sollte nun die derzeit gültige Fangregelung für den Dorsch für das Jahr 2019 nachkorrigiert werden. 2017 wurden erstmals auch die Angler mit einer Fangbegrenzung belegt.

Die derzeitige Ausgangsituation:

Mit Einführung des Bag-Limits zum 1. Januar 2017 dürfen Angler nur noch fünf Dorsche pro Tag und in einer festgelegten Schonzeit vom 01. Februar bis 31.März eines Jahres drei Dorsche fangen (EU-Verordnung 2016/1903). Für das Jahr 2018 wurden keine Quotenerhöhungen zugestanden. Die Bestandserhebungen für den Dorschnachwuchsjahrgang 2016, die einen großen Zuwachs aufzeigen, ließen Hoffnung in der Anglerschaft aufkeimen - die Erwartungen, im Jahr 2019 mit einer deutlichen Veränderung beim derzeitigen Baglimit rechnen zu können, waren entsprechend hoch.

Die organisierten Angler in Mecklenburg-Vorpommern wollen als Schützer und Nutzer ihren Beitrag zur Bestandserholung des Dorsches leisten. Bereits 2016 bot die Anglerschaft in einer Resolution Mithilfe an. Erste Ergebnisse wurden nun aus der gemeinsamen Arbeit sichtbar: Angler haben nachweislich mit ihrer Unterstützung einen Beitrag zur Bestandserholung des westlichen Dorschbestands geleistet.

Es ist demnach nur folgerichtig, sie an der sichtbaren Erholung zu beteiligen.

 

Ansprechpartner: Claudia Thürmer, Pressesprecherin, Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Siedlung 18 a OT Görslow, 19067 Leezen, T: 03860 560312/ 0172 3434499 M: thuermer@lav-mv.de

Unsere Seen, Flüsse und die Ostsee, mit ihrer herrlichen Küste sind uns Anglern seit Generationen wichtige Gewässer, die und deren Fauna wir gemeinsam schützen, erhalten und weiterhin genießen wollen. Danach richten wir unser Wirken als landesweit größter Naturschutzverband.

LAV


© 2011 EVS Digitale Medien GmbH | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ UND DATENSCHUTZERKLÄRUNG | LINKS | AUSSCHREIBUNGEN